Litfaßsäule und Veranstaltungen

Gemeinsam Reisen
Freitag, 3. Mai 2019 - 19:00

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde der Bildenden Kunst,

bezugnehmend auf den Anhang möchte ich Sie/ Euch ganz herzlich zur Eröffnung  der nächsten Ausstellung einladen:

"Gemeinsam Reisen"

Zbigniew Furgalinski- Wit Pichurski- Damian Pietrek

 

Seit den 70er Jahren mit den Kollegen der KunstakademieKrakau  befreundet,

schätze ich mich glücklich, Ihnen aktuelle Arbeiten der weit über ihr Heimatland bekannten Kunstprofessoren

Furgalinski (Akademie Kattowitz; Malerei), Pichurski (Universität Oppeln; Skulpturen), Pietrek (Akademie Kattowitz; Zeichnungen)

- allesamt Absolventen der Kunstakademie Krakau- vorstellen zu können.

Vernissage: Fr.; 03.05.2018- 19:00 h

Werstatt-Atelier-Galerie alter ego

Kurfürstenstr. 48; 53115 Bonn-Südstadt 

Die Künstler sind anwesend.

Mit freundlichen Grüßen

Dierk Engelken

Kunsthof Merten beim Frühlingserwachen im Vorgebirge 2019
Sonntag, 28. April 2019 - 11:00 bis 17:00

Frühlingserwachen

im Vorgebirge - Fahrrad-Tour zu den regionalen Kostbarkeiten

Sonntag, 28.04.2019, 11.00 bis 17.00 Uhr

Zum Frühlingserwachen, einer Fahrradtour durch das Vorgebirge, veranstaltet von der Stadt Bornheim, öffnet auch der Kunsthof Merten wieder seine Tore.

Maria Dierker, Sigrid Rauscher, Regina Thorne, Birgit Wenninghoff und Martin Langer öffnen ihre Ateliers und zeigen ihre Werke aus Malerei und Bildhauerei.

Die vorgeschlagene Route, sowie Standorte und Programm der weiteren teilnehmenden Obst-, Spargel- und Gemüsehöfe, eines Ziegenhofs u.a. entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm. 

 

Mit besten Grüßen im Namen des Kunsthof Merten

 

Martin Langer

 

Martin Langer   Bildhauer   Kunsthof Merten

Offene Ateliers: jeden ersten Samstag im Monat 14 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

Wagnerstraße 12   D-53332 Bornheim-Merten   Tel/Fax: 02227-82783

info@martin-langer.net   www.martin-langer.net   www.kunsthof-merten.de

Einladung zur LVR-Kulturkonferenz am 9. Juli 2019 in Köln
Dienstag, 9. Juli 2019 (All day)

 

cid:image003.jpg@01D4EFAB.7148CEB0

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

der Termin der nächsten LVR-Kulturkonferenz steht fest und wir möchten Sie herzlich dazu einladen, sich den 9. Juli 2019 vorzumerken.

 

Im Bürgerzentrum Alte Feuerwache in Köln diskutieren wir mit Expertinnen und Experten über den Wandel in der Kulturförderung und -finanzierung. Am Nachmittag können sich die rheinischen Kulturakteure in qualifizierenden Seminaren rund um die Themen Projektmanagement und Kostenplanung sowie Fundraising und Crowdfunding fortbilden. In individuellen Beratungsgesprächen stehen Ihnen Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Förderlinien für Ihre Fragen zur Verfügung.

 

Das vollständige Konferenzprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ab Anfang Mai unter www.kulturkonferenz.lvr.de

 

Der Besuch der Konferenz ist kostenfrei. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

i.A. Kristina Meyer

Wissenschaftliche Referentin

 

------------------------------

 

LVR-Dezernat Kultur und Landschaftliche Kulturpflege

Abteilung Strategische Planung und Netzwerksteuerung

 

Gürzenich-Quartier

Augustiner Str. 10 - 12, 50667 Köln

Tel  0221 809-2513

Fax 0221 809-3373

 

kristina.meyer@lvr.de

www.kultur.lvr.de

 

------------------------------

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,6 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 19 Museen und Kultureinrichtungen, drei Heilpädagogischen Netzen, vier Jugendhilfeeinrichtungen und dem Landesjugendamt erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

 

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten Politikerinnen und Politiker aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Meetup am Bonner Bogen: Kunst und Wirtschaft: Kunstwerk Mensch = Kapital
Freitag, 26. April 2019 - 17:00

FREITAG 26.04.2019 17:00 - 19:30 UHR VERANSTALTUNGSORT: PLATO ACADEMIE AM BONNER BOGEN, RHEINWERKALLEE 6, 53227 BONN

Kunstwerk Mensch = Kapital

 

Kulturwandel 4.0 bedeutet Veränderung in allen Lebensbereichen. Für die Kunst eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten, veraltete Strukturen aufzubrechen und mit der Wirtschaft, die Teil unserer Kultur und unserer Gesellschaft ist, neue Wege zu gehen. Win/Win für beide Seiten, indem wir das Augenmerk auf den verbindenden Aspekt von Kunst und Wirtschaft richten. Die Globalisierung und Digitalisierung sind unsere aktuellen Rahmenbedingungen, einen ethischen und nachhaltigen Weg für ein besseres Miteinander von rationalen Wirtschaftsprozessen und menschlicher Kultur zu finden. Unternehmer und Künstler können voneinander profitieren, wenn wir Verbindung schaffen, und auf beiden Seiten ein erweitertes Denken zulassen. Darüber wollen wir mit Ihnen gemeinsam sprechen und freuen uns über Ihre Teilnahme.

 

Zu Gast: Frank H. Wilhelmi, serieller Unternehmer und Gründer von Odem Investing, u.a. Founder/Shareholder der Business Angel Beteiligungs AG, ehem. CEO Wilhelmi Werke AG und seit 1989 Mitbegründer des Baumkreuzes auf dem ehemaligen Todesstreifen. Frank H. Wilhelmi setzt sich als Unternehmer für den erweiterten Kunstbegriff von Joseph Beuys ein. Für ihn ist der Mensch mit seinen Fähigkeiten das Kapital unserer Gesellschaft.

 

Bitte melden Sie sich rechtzeitig gern auch via E-Mail an!

 

Ihr Veranstaltungs-Team

Kim Kluge und Ralf Wiemann

 

17:00  Uhr: Einlass
17:15  Uhr: Runder Tisch mit Ralf Wiemann, Kim Kluge und Frank H. Wilhelmi
17:45 Uhr: Offene Gesprächsrunde mit allen Teilnehmer*innen
19:00  Uhr: Offener Austausch | Gelegenheit zum Netzwerken

Ihre Ansprechpartnerin: Kim Kluge
Formlose Anmeldung: kk@kimkluge.com
Freiwilliger Beitrag: 15 EUR Abendkasse

 

 

Kurz-Vita: Kim Kluge

- Konzeptkünstlerin seit 1999 | Seither diverse Ausstellungen

www.kimkluge.com

 

- Founderin der Bonnerkunstschule
www.bonnerkunstschule.de

 

Kurz-Vita: Ralf Wiemann:

- Partner und Co-Founder der Atmospheric Art GmbH, gegründet 2018, Leadership Development, Ausbildung von Führungskräften,
Coaches und Trainern www.atmospheric-art.com

- Managing Partner der ECONS GmbH, gegründet 2017, Unternehmensberatung mit Schwerpunkten in den Bereichen Strategie, Finanzen, Supply-Chain-Management, Internationalisierung, Start-Up Beratung.

- Managing Partner der Plato Academy Bonn, gegründet 2015, Medizinisches Ausbildungsinstitut & Trainingsakademie.

Meine geilsten Bilder
Freitag, 12. April 2019 - 19:00 bis Sonntag, 14. April 2019 - 18:00

Eröffnung diesen Freitag, 12.04.2019  um 19:00 Uhr in der Fabrik45, Eintritt frei!
Weitere Ausstellungszeiten: 13. und 14. April, 12 – 18 Uhr. 
 

 

Meine geilsten Bilder³ – mit diesem Titel ist eigentlich alles gesagt. Als die Fotoausstellung vor vier Jahren ihre Premiere feierte, war alles da, was in Bonn Rang und Namen hat. Dieses Jahr geht „meine geilsten Bilder“ schon in die dritte Runde, diesmal unter der Beteiligung von noch mehr Fotografenfreunden. Die vier Erfinder der Fotoausstellung – die Bonner Journalisten Gisela Hartmann und Kristian Wiegand und die Kölner Journalistinnen Verena Lammert und Daniela Schulz – sind natürlich auch wieder mit dabei. Sie und sieben weitere Fotografen präsentieren Fotoschätze, die nicht auf der Festplatte verstauben sollen, sondern vor Publikum gehören. Mit dabei sind außergewöhnliche Perspektiven – etwa „Untersichten“ und die „verpassten Fotos meines Lebens“ und noch ein paar Überraschungen. Präsentiert wird in Bonns hipster Location, der Fabrik 45. 

 

81. K U L T U R T I S C H
Donnerstag, 25. April 2019 - 19:00

Restaurant Bonneria, Siegfried-Leopold-Str. 64-66, 53225 Bonn-Beuel
Tel. 0228-422 131 22, www.bonneria.de

„Johannes-Wasmuth-Gesellschaft und Arp Museum Bahnhof Rolandseck.

Wie geht es weiter?“

Referenten:

Susanne Gundelach, Bernd Böcking und Torsten Schreiber

Vorstandsmitglieder der Johannes-Wasmuth-Gesellschaft

EINLADUNG: Barbara Teuber liest Eduard von Keyserling
Sonntag, 7. April 2019 - 11:00

Bonner Straße 65, 53721 Siegburg

T.: 02241-971420

pumpwerk-siegburg@web.de

www.kunstverein-rheinsieg.de

Öffnungszeiten:

Di u. Mi 11 – 16 Uhr

Do 13 – 18 Uhr

Fr 11 – 15 Uhr

So 13 – 16 Uhr

und nach Vereinbarung

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur nächsten Lesung in unserer Reihe der literarischen Matineen im Pumpwerk,

wie immer liebevoll betreut von Katja Müller-Using, möchten wir Sie herzlich einladen:

Barbara Teuber liest Eduard von Keyserling

"Landpartie" und "Frühlingsnacht"

 

-Biographisches-

 

am Sonntag, dem 7. April 2019, um 11 Uhr.

 

Eduard von Keyserling, der große Erzähler des deutschen Impressionismus, führt den Leser in seinen psychologischen Romanen und Novellen

in die Welt des baltischen Adels vor dem Ersten Weltkrieg. Meisterhaft zeichnet er die sensible, nervöse Seelenhaltung und die erotischen Konflikte

seiner Protagonisten, eingebunden in die wehmütig-resignierende Atmosphäre vor dem Hintergrund jener müden und versinkenden Adelsgesellschaft, der er selbst entstammt.

Einritt: 6 Euro, für Mitglieder des Kunstvereins 5 Euro

Diese Veranstaltungsreihe wird gefördert von Privatspendern.

Tage der offen Tür :: Augen.Blick.Mal
Freitag, 5. April 2019 (All day) bis Samstag, 6. April 2019 (All day)

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Kunstinteressierte,

wir freuen uns darauf, Sie am 5. und 6. April zu „Augen.Blick.Mal“ – unsere Tage der offenen Tür zu begrüßen!

Die Ateliers im Fachbereich Bildende Kunst auf dem Johannishof sind geöffnet und auf Campus II finden Sie die „ÖZA04“ – die Öffentliche Zwischen-Ausstellung des 5. Semesters Malerei-Grafik-Fotografie.

Weitere besondere Programmpunkte:

Dieses Jahr freuen wir uns besonders auf die Crossover-Führungen „Architektur trifft Schauspiel / Bildende Kunst“, in denen Professoren aus den jeweiligen Fachbereichen während der Führung in Dialog miteinander treten. Neu sind auch die „Blickpunkte“-Veranstaltungen: Der traditionelle Parcours findet dieses Jahr in Form von Vortragsreihen aus den Bereichen Pädagogik und Philosophie, Kunst und Gesellschaft statt und bietet damit umfassende Einblicke in die Inhalte der Fachbereiche.

Ein Highlight wird sicherlich die Campusführung am 6. April um 11.00 Uhr sein: Prof. Dr. Hans-Joachim Pieper führt über Campus II und kommt ins Gespräch mit Besucherinnen und Besuchern. Um 13.30 Uhr dürfen Sie sich dann auf das Pendant an Campus I freuen: Dirk Vianden zeigt unseren Gästen den Johannishof, eingerahmt von Anekdoten und angeregten Gesprächen.

 

Versäumen Sie nicht die letzte Gelegenheit, die Diplominszenierung „Antigone – Reloaded“ unserer Schauspielstudierenden anzusehen. Am 6. und 7. April werden Sie noch die Gelegenheit haben!

 

Darüber hinaus bieten wir ein buntes Programm. Besuchen Sie den Business Basar, schauen Sie dem Programm des Studierendenrats am Bauwagen zu, treffen Sie Alumni und Studierende beim „Alanus-Treffpunkt“.

 

Das Programm finden sie unter dem nachstehenden Link

https://www.alanus.edu/de/aktuelles/veranstaltungskalender/detail/2019-04-05-augenblickmal/detail/Event/56ee1bc984292f73ef259abf7a499ab3/

oder auch unter unserer Veranstaltungs-App: https://lineupr.com/alanus-hochschule/augenblickmal2019/

Wirt freuen uns auf Ihren Besuch!

 
 

Einladung in die Ladenzeile
Samstag, 30. März 2019 - 18:00 bis Montag, 1. April 2019 - 2:00

Liebe Kunstfreunde,

in unserer Ladenzeile gibt es erneut Außergewöhnliches zu sehen: Seit
einem Monat betreibt dort Gregor Bendel als residenter Künstler in
unserem AiR2 mit großem Engagement den höchstwahrscheinlich einzigen
Brennholzverleih der Welt.

Nachdem sich sein Projekt schon nach dieser kurzen Zeit als überaus
erfolgreich erwiesen hat, lädt nun er alle Interessenten ein, sich
darüber zu informieren, den Fortgang seiner Tätigkeit zu beobachten und
vielleicht sogar aktiv als Leihgeber oder -nehmer daran teilzuhaben.

Am Samstag, dem 30. März 2019. Um 18.00 Uhr startet seine performative
Präsentation, die er als "Verdichtung von Spielformen, Darbietungen und
Ereignissen in der Werkstatt für Bilder, Klänge, Texte und Begegnungen"
bezeichnet. Bis 01.04.2019  02.00 Uhr

Wir freuen uns sehr auf Ihren/Euren Besuch.

antiform Ladenzeile
Bahnhofstraße 1
53604 Bad Honnef

Mit freundlichen Grüßen

Helmut Reinelt

6. Kleine Cello-Festival
Freitag, 5. April 2019 - 19:00

ein neues musikalisches Highlight hat für uns Ursula Keusen-Nickel im Rahmen des 'Klingenden Pumpwerks'

am Freitag, dem 5. April 2019, um 19 Uhr vorbereitet.

Wir laden Sie herzlich ein zum 6. Kleinen Cello-Festival.

Den Programmablauf, die Namen aller am Konzert Beteiligten sowie weitere Details entnehmen Sie bitte dem angefügten Flyer.

Seiten

Copyright © 2011 BBK BONN, RHEIN-SIEG e.V.
Designed by VTC-Net