Mitglieder-Ausstellungen

Dauerausstellung Kunstmaschinenhalle (KMH)

Ausstellung von: Willi Reiche – Kunstmaschinen

Die Kunstmaschinenhalle (kurz: KMH) ist ein Ort, an dem die Kunstmaschinen von Willi Reiche nicht nur untergebracht sind, sondern auch in Bewegung präsentiert werden. Zurzeit sind dies 35 kinetische Werke. Einige Arbeiten sind vorübergehend auch in verschiedenen Ausstellungen – 2019 in der hiesigen Region (Wachtberg, Siegburg, Bonn) – zu sehen.

 

Es gibt keine festen Öffnungszeiten, die Kunstmaschinenhalle kann aber nach vorheriger Terminvereinbarung besucht werden. Hinsichtlich Wochentag und Uhrzeit besteht dabei große Flexibilität. Sie haben die Möglichkeit, die Kunstmaschinen in ruhiger Atmosphäre zu erleben und sich mit dem Künstler persönlich auszutauschen. Auch Gruppenbesuche mit Führung sind möglich.
Zwecks Vereinbarung eines Termins senden Sie am besten eine E-Mail an info[at]willi-reiche.de oder rufen Sie an unter +49 228 326049. Hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht, eine Rückmeldung erfolgt schnellstmöglich.

 

Zeitraum
06.05.2017 bis 07.05.2022

 

Ort
Kunstmaschinenhalle
Anfahrtbeschreibung nach Rücksprache
53424 Remagen

 

Anmeldung
Es ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich!
Der Eintritt ist frei.

 

WDR Lokalzeit:
Kunstmaschinen aus Wachtberg – Kunst, die sich und ihre Betrachter bewegt
(ein Beitrag vom 28.03.2019 von Sebastian Tittelbach)

 

WELTENBILDER - Teil 2 - ...VON DEN DINGEN

Ausstellung von: Ursula Adrian-Rieß - Ausstellungsbeteiligung

HERZLICHE EINLADUNG 
zur Ausstellung

WELTENBILDER – Teil 2 - … VON DEN DINGEN 
im KunstForumEifel
(geöffnet: Fr., Sa., So. 13 – 18 Uhr)

Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden-Gemünd

Vernissage Sonntag, 02. Juni 2019 um 15 Uhr

Ausstellungsdauer 02.06. – 24.08.2019

Hier werde ich kleine Collagen "...von den kleinen Dingen" zeigen.

Herzlichst
Uschi Adrian-Rieß

Kunst auf der Burg Blankenberg

Ausstellung von: Marina Clasen | Peter Grunewald | Roland Krämer | Karl-Heinz Löbach | Norbert Richert | Barbara Schmitz | Angelika Strobach | Willi Reiche

Seit 2012 präsentieren mehrere Künstler während der Sommermonate auf dem Terrain der mittelalterlichen Burg Blankenberg ihre Werke. Kurator ist Peter Grunewald, der selbst aus Stadt Blankenberg stammt. Die übrigen Künstler stammen in diesem Jahr aus Köln, Wachtberg, Rösrath, Siegburg, Bonn und Sankt Augustin. Jan-Philipp Tödte übernimmt als Multi-Instrumentalist wieder die musikalische Begleitung während der Vernissage am Sonntag, dem 7. Juli um 15 Uhr.

Öffnungszeiten: 7. Juli bis 29. September, dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr

 

Weitere Informationen zur Ausstellung: https://www.hennef.de/index.php?id=276

 

Die Burg Blankenberg war im 12. und 13. Jahrhundert Sitz der Grafen von Sayn und bis ins 17. Jahrhundert Verwaltungsitz des Landes und Amtes Blankenberg. Die Vorburg befindet sich in Privatbesitz und kann daher nicht besichtigt werden. Der Verein Freundeskreis Burggarten Blankenberg betreibt auf der Bastionsfläche in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt Hennef einen artenreichen Kräutergarten.

Copyright © 2011 BBK BONN, RHEIN-SIEG e.V.
Designed by VTC-Net